3 Gründe warum Diäten nicht funktionieren und wie du dein Gleichgewicht findest | blogyourhealth
3079
post-template-default,single,single-post,postid-3079,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-17.0,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

3 Gründe warum Diäten nicht funktionieren und wie du dein Gleichgewicht findest

Diäten funktionieren nicht.

Das ist kein Geheimnis, denn jeder von uns hat die Erfahrungen gemacht.

Voller Euphorie sagen wir uns:

Ja, ich will abnehmen, mich besser ernähren und endlich in ein glückliches Leben starten!

Hoffnungsvoll besorgen wir uns Kochbücher, Rezepte und gehen mit langen Listen zum Einkaufen… wir stellen die Joggingschuhe bereit und wir erzählen unseren Liebsten, dass es JETZT losgeht.

Du weißt wie diese Geschichten enden…

Man fängt an und hört früher oder später wieder auf.

Diäten funktionieren nicht!

Warum?

Dafür gibt es viele Gründe, die 3 wichtigsten habe ich für dich zusammengefasst.

Außerdem möchte ich dich mit auf einen Weg nehmen, auf dem du dein Gleichgewicht wirklich finden kannst.

Viel Freude beim Lesen!

Ich freue mich über deine Erfahrungen zum Thema Diäten und Gleichgewicht in den Kommentaren.

1. Diäten sind ein Einheitsbrei!

Eine Diät weiß nicht was uns schmeckt, sie kennt nicht unsere kulinarischen Vorlieben und berücksichtigt weder unsere Konstitution noch den Zustand unseres Darms.

Von den Herausforderungen des Alltags ganz zu schweigen….

Zudem gehen Diäten davon aus, das die Art und die Menge unseres Essen das Hauptproblem für unser (Über)Gewicht ist und daher liefern sie uns Rezepte, die für alle Menschen identisch sind.

Hallo!?

Jeder von uns ist einzigartig.

Und jeder von uns lebt sein individuelles Leben.

Da du diesen Blog liest, geht es dir nicht um einen Einheitsbrei.

Hier geht es um ganzheitliche Gesundheit und darum Wege aufzuzeigen, wie es uns gelingt ein Leben in Balance zu führen… und das möglichst mit Freude, Spaß und Leichtigkeit.

Nicht mit strengen Ernährungsvorschriften, Diät-Plänen oder gar Pünktchen.

Wir geben die Verantwortung nicht ab. Wir gehen unseren Weg selber!

Säure Basen Haushalt

2. Diäten erzeugen Stress

Ist dir das schon mal aufgefallen:

Wenn es um Diäten oder allgemein um Verhaltensänderungen geht, haben die schlauen (belehrenden) Ratschläge der Experten oft einen moralischen Unterton:

„Du DARFST NICHT…und du MUSST…, sonst wirst du nicht abnehmen oder sogar krank.“

Derartige Belehrungen erzeugen Stress.

Stress macht uns chronisch krank und auf Stress reagieren wir – evolutionsbedingt – leider viel zu oft mit Essen.

Oft fängt das schon vor der eigentlichen Diät an:

Man gönnt sich noch mal was.

Während der Diäten dreht sich dann alles um die „guten“ und „schlechten“ Lebensmittel.

Spiegelgesetzt
ACHTUNG: 
Diese Einteilung in „gut“ und „schlecht“ führt schnell dazu, dass man sich selber so bezeichnet.
Beobachte das mal!

Die Gedanken kreisen während einer Diät ständig ums Essen …

… und irgendwann fängt man an zu „schummeln“.

Es gibt Stimmen in unserem Kopf, die uns das „erlauben“ und den Diät-Kampf langsam beenden:

„Nur heute – ausnahmsweise …“

„Nur ein ganz ganz kleines bisschen von der leckeren Schokotorte.“

Man entspannt wieder etwas und bricht daher die Diät irgendwann (wieder) ab.

Das kann vielleicht sogar mit einem „Fressanfall“ enden:

Wir holen dann nach, was wir „versäumt“ haben. Wir essen zu schnell und zu viel (vor allem Zucker + Fett) und fühlen uns ganz kurz gut, doch dann …

… dann kommen die negativen Gefühle:

– Scham

– Schuld

– Wut

– Trauer

Wir sind enttäuscht über uns selbst und das löst wiederum Stress aus.

Ein echter Teufelskreis!

Die Ernährung mit belehrenden Ratschlägen und aus Angst (vor schweren Krankheiten) zu ändern funktioniert nicht.

Wir alle kennen Menschen, die schwer krank sind und ihre (alten) Verhaltensweisen nicht ändern… die Ursachen dafür liegen tief in uns vergaben und sie sind wie ein „Schatz“ den es zu suchen gilt…

… um diesen „Schatz“ in sich zu finden, muss man sich auf den Weg machen.

Und man muss lernen seinen eigenen Weg zu gehen.

In winzig kleinen Schritten –  jeden Tag.

Verhaltensänderungen sind nur in ganz kleinen Schritten möglich.

Angst ist kein guter Antreiber, für diesen Weg.

Wir alle wünschen uns Freude, Vergnügen, Zufriedenheit, Freiheit und Leichtigkeit in unserem Leben.

Das ist das Ziel auf dem Weg in ein ganzheitlich gesundes Leben.

Und darum geht es auch beim Essen:

Freude, Zufriedenheit, Freiheit…

3. Diäten ist es egal wie du dich fühlst

Hinter einer Diät steht ein Konzept, das mit seinem „Einheitsbrei“ für jedermann Erfolg verspricht.

Und hinter diesen Konzepten steht eine riesige Industrie, deren Umsätze stetig steigen.

Es ist lukrativ, mit der Illusion zu arbeiten, dass es nur ein paar kleiner Tricks bedarf um sich besser zu fühlen.

Spiegelgesetzt
ACHTUNG: 
Der Diät ist es egal wie du dich fühlst!

… und die „Diät-Industrie“ hat kein echtes Interesse an unseren Gefühlen oder gar unserem seelischen Gleichgewicht. Im Gegenteil: Die Werbung arbeitet gekonnt mit unseren Emotionen! Natürlich immer mit dem Ziel mehr Umsätze zu genieren, den Konsum anzukurbeln und …

Ok -Stopp!

Fakt ist:

Es geht um ein WohlGEFÜHL mit uns selbst.

Oft glauben wir, dass wir dies erst erreichen wenn wir schlank sind oder wenn wir etwas „geschafft“ haben (eine Ausbildung, einen neuen Job, Haus, Kinder, Rente, usw.).

Aber so ist das nicht.

Du kannst lernen dich schon JETZT wohlfühlen.

Fang an bewusst deinen Weg zur ganzheitlichen Gesundheit zu gehen…

…erreiche so dein (inneres!) WohlGEFÜHL und dein Wohlfühlgewicht wird sich einstellen.

Was hilft gegen Bauchschmerzen

Finde dein Gleichgewicht mit der 5-Elemente Ernährung

Ich liebe die 5-Elemente-Ernährung.

Warum?

Dazu habe ich einen ausführlichen Gastartikel für meine Kollegin Anja Orywol geschrieben.

5-Elemente-Teller

Die 5-Elemente-Ernährung ist eben keine Diät und auch kein neuer Ernährungstrend .Diese Ernährungsform basiert auf uraltem Wissen und hilft unser individuelles Gleichgewicht zu finden.

Sowohl auf der Waage aber zwischen unserem Körper, unserem Geist und unsere Seele.

Es geht darum, dass

  du dich wohlfühlst,

– du Stimmungsschwankungen gut auffangen und „Ausrutscher“ ausgleichen kannst.

Du wirst dein eigener Experte und bekommst ein Gespür dafür, was du wirklich brauchst und was dir gut tut.

Die 5-Elemente-Ernährung ist eine wundervolle Möglichkeit sich bewusst auf den Weg in ein ganzheitlich gesundes Leben zu machen..

Das uralte Wissen rund um die 5 Elemente ermöglicht es, sich selber besser kennen und verstehen zu lernen. Wie mir das gelungen ist, dazu schreibe ich gerade mein erstes e-book.

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter und erfahre so umgehend wenn es fertig ist.

Zurück zum Gleichgewicht:

Schnelle Tipps und Tricks funktionieren nicht oder nur kurzfristig.

Aber ich weiß, wie verführerisch das ist und wie gerne wir doch so etwas an der Hand haben, daher habe ich hier doch ein paar Basics für dich auf den Punkt gebracht 😉

Spiegelgesetzt
ACHTUNG: 
Es mag sich vielleicht zu einfach und ein wenig banal anhören, aber die tägliche Umsetzung hat es sich.

1. Sorge gut für dich selbst

Das ist ein Prozess und es ist gar nicht so einfach wie es sich anhört.

Das muss man lernen.

In der Regel wurde uns beigebracht gut zu „funktionieren“, anderen respektvoll gegenüber zu treten und unsere Aufgaben gewissenhaft zu erledigen…

UNSEREN KÖRPER zu spüren, UNSERE BEDÜRFNISSE wahrzunehmen und UNSERE alte/konditionierte Verhaltensmuster zu erkennen, dass haben wir nicht gelernt bzw. im Laufe unseres Lebens verlernt …

… doch darum geht es, wenn wir unser Gleichgewicht finden wollen.

Wir lernen uns selber auf diesem Weg besser kennen und können so dann auch wirklich gut für uns sorgen.

Ich habe das erstmals (wieder) bei meinem Frühjahrsputz im Jahr 2015 gelernt.

Dies war mein persönlicher Startschuss auf meinem Weg.

2. Fang an zu kochen

Kochen ist ein wesentlicher Aspekt in der 5-Elemente-Ernährung und sehr guter Weg zur Selbstfürsorge. Die alten Chinesen sagen:

Kochen kreiirt Qi

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen:

Es ist fast ein Wunder was regelmäßiges kochen (gemäß der eigenen Konstitution!) bewirken kann.

Probier es mal aus!

Jetzt sagt vielleicht eine Stimme in deinem Kopf: Ja aber, dafür habe ich keine Zeit.

Dazu zwei Dinge:

  1. Gekochte Nahrung gibt es auch unterwegs (meine Favoriten: Z.B. ein leckeres Rissotto beim Italiener oder ein Eintopf in den vielen Suppenküchen) und ist eine perfekte Alternative zum Bäcker!
  2. „Keine Zeit“ ist ein Glaubenssatz, den es sich lohnt zu hinterfragen… (zu diesem spannenden Thema werde ich bald einen eigenen Artikel schreiben.)

3. Kaue deine Nahrung gründlich

Dies mag sich jetzt vielleicht zu banal anhören, aber sehr gutes Kauen hat enorm positive Auswirkungen auf unseren Darm und auf den gesamten Verdauungsprozess. Denn gutes Kauen

  • stimuliert alle Verdauungsorgane,
  • stärkt unsere Zähne und unser Zahnfleisch,
  • entspannt unseren Körper und somit „läuft“ es leichter,
  • fördert unser natürliches (!!!) Geschmacksempfinden und wir essen bewusster,
  • lässt uns besser genießen,
  • zügelt unseren zu großen Appetit und verhindert Maßlosigkeit beim Essen, daher ist es
  • eine sehr sichere Methode um abzunehmen!

Wie gut kaust du dein Essen?

Ich muss zugeben, ich vergesse es immer noch ganz häufig. Wenn ich es aber bewusst beobachte, ist das sehr spannend.

Es lohnt sich langsam und bewusst zu essen und gründlich zu kauen.

WIE isst du?

Das ist von großer Bedeutung wenn es um ganzheitliche Gesundheit geht:

L A N G S A M,

BEWUSST und

GRÜNDLICH GEKAUT!

Das ist das Ziel!

Gegessen wird (eigentlich 😉 nicht, während du mit dem Handy, dem Tablett oder einer Zeitung beschäftigt bist oder gar vor dem Fernseher.

WAS isst du?

Ziel der 5-Elemente-Ernährung ist es die eigenen Verdauungs- und Stoffwechselprozesse bestmöglich zu unterstützen, so dass DEIN Körper Substanz aufbauen (=Yang) und Überflüssiges ausscheiden kann (= Yin). Das Gleichgewicht zwischen Yin und Yang ist dabei von großer Bedeutung.

Yin_undYang_Ganzheitlich

Viele Ungleichgewichte lassen sich durch eine gezielte Ernährung ausgleichen, was am Besten durch eine persönliche 5-Elemente-Ernährungsberatung erreicht werden kann.

Hast du Interesse?

Dann kontaktieren mich.

Du willst aber jetzt schon mehr erfahren, dich tiefer einlesen und am besten gleich loslegen?

Dann schau mal dir mal diesen praktischen 5-Elemente-Grundkurs an.

Zum Thema Diäten und gute Vorsätze und habe ich übrigens auch wieder ein spannendes Interview geführt.

Und?

Wie sieht es bei dir aus? Was sind deine Erfahrungen?

Ich freue mich in den Kommentaren von dir zu lesen.

7 Kommentare
  • Anja Orywol
    Veröffentlicht am 10:34h, 10 September Antworten

    Liebe Steffi, vielen Dank für diesen tollen Artikel. Mit Diäten wird so viel Geld gemacht und dabei mit der Gesundheit der Menschen gespielt. Mich hat es richtig entsetzt, als ich gelesen habe, dass bestimmte Light-Süßstoffe in der Schweinemast eingesetzt werden, und zwar um den Appetit der Schweine anzuregen. Aber auch jenseits von Light-Produkten kann man nicht einfach sagen, ich lasse dies oder jenes dauerhaft weg. Das führt zum Mangel und tut bei weitem nicht jedem gut. Das hängt nämlich auch stark von der Konstitution eines Menschen ab. Ich finde deine Bezeichnung „Einheitsbrei“ so gut. Das trifft es auf den Punkt. Und ganz ehrlich, am schlimmsten finde ich Null-Diäten. Die machen schon alleine aus Sicht der Evolution keinen Sinn und bewirken eher das Gegenteil und was die TCM dazu sagt, ist auch nicht gerade vielversprechend. Eher schädlich. Hab vielen Dank für deine ehrlichen Worte, viele Grüße Anja

    • Steffi|blogyourhealth
      Veröffentlicht am 11:43h, 10 September Antworten

      Hallo liebe Anja, schön von dir zu lesen! Ich habe mich gerade sehr über deine Worte gefreut…wie gesagt: Das Thema „Abnehmen und Diäten“ macht mich fast wahnsinnig! Ich möchte die Menschen auf einen anderen Weg mitnehmen, denn es geht um so viel mehr als nur der „Gewichtsverlust“ auf der Waage… ein tieferes Verständnis, das ist mein Ziel!

      Die 5-Elemente-Lehre bietet so große Chancen und ich hätte riesige Lust noch weiter mit Dir und auch mit Sooni daran zu arbeiten um meine Leser mitzunehmen… Wie wäre es denn mit einem Gastartikel deinerseits? Du steckst so tief drin in der 5-Elemente-Ernährung und auch in den „westlichen Trends“ somit kannst du bestimmt noch viele weitere wichtige Aspekte auf den Punkt bringen. Ich würde mich sehr freuen! Viele Grüße Steffi

      • Anja
        Veröffentlicht am 20:30h, 10 September Antworten

        Liebe Steffi, das Angebot nehme ich an. Das Thema Abnehmen „reizt“ mich (im guten wie im schlechten) auch schon seit langer Zeit. Den Gastartikel schreibe ich gerne. Ich habe da auch schon was im Kopf…..Du hörst von mir. Ich freu mich. Bis dahin liebe Grüße, Anja

  • Sonja
    Veröffentlicht am 16:02h, 26 September Antworten

    Man kann eine Diät (so ist meine Erfahrung) eigentlich so vielfältig machen. Es muss einfach eine ganzheitliche Ernährungsumstellung her. Dann klappt das auch 🙂

    • Steffi|blogyourhealth
      Veröffentlicht am 09:11h, 28 September Antworten

      Hallo Sonja! Vielen Dank für deinen Kommentar und deine Erfahrung. Toll, dass es bei dir so klappt. Ich selber habe im Alltag trotz vielfältiger Möglichkeiten oft noch meine Probleme und spüre, dass Körper, Geist und Seele einfach ein mega komplexes und sehr individuelles Zusammenspiel ist. Ich musste lernen, dass es ein Weg ist auf den man sich macht, wenn es um ganzheitliche Gesundheit geht…. man ist nie fertigt oder wie würden die alten Chinesen sagen: Yin und Yang ist niemals statisch 😉 Was vor einigen Wochen und Monaten gut geklappt hat, wird plötzlich wieder von alten Konditionierungen und Mustern „aufgehoben“. Kennst du das auch?
      Das Interview mit meiner TCM-Lehrerin schildert dies Phänomen so wunderbar: Wenn das „Kind in uns“ nicht mitspielt, klappt es nach meiner Erfahrung leider nicht oder eben immer nur kurzfristig…

  • Katharina
    Veröffentlicht am 12:11h, 02 November Antworten

    Hallo, Steffi!
    Vielen dank für die nützliche Information. Ich habe viele strenge Diäten probiert aber keine hat mir geholfen abzunehmen. Ich kann nicht mehr mich mit dem Hunger quälen. Ich werde deinen Weg probieren. Ich hoffe mir wird dein Artikel helfen.

    • Steffi|blogyourhealth
      Veröffentlicht am 15:22h, 02 November Antworten

      Hallo Katharina, Dankeschön für deinen Kommentar und das Teilen deiner Erfahrung…Ich wünsche dir viel Erfolg und Freude auf deinem Weg und ich hoffe, dass ich dich mit weiteren Artikeln weiter inspirieren kann. Schöne Grüße Steffi

Schreib einen Kommentar