Gesund, fit und sexy ohne Kalorien zu zählen - inklusive einer gratis Bauanleitung! | blogyourhealth
2398
post-template-default,single,single-post,postid-2398,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive
Säure-Basen-Haushalt

Gesund, fit und sexy ohne Kalorien zu zählen – inklusive einer gratis Bauanleitung!

Seit einigen Wochen wird in unserer Straße ein neues Doppelhaus gebaut und daher war hier in letzter Zeit ordentlich was los:

Schwere Geräte wurden angeliefert, ein riesiger Baukran wurde aufgestellt, jeden Morgen kamen viele fleißige Arbeiter mir ihren Bullis angefahren, LKWs lieferten regelmäßig Materialien…und die großen Mengen an (Klinker)Steinen und Dachpfannen mussten natürlich auch irgendwo gelagert werden.

Da wir in einer Sackgasse wohnen war es hier oft sehr eng! Hin und wieder gab kein Rein- und kein Rauskommen mehr. Die Autos der Anwohner stauten sich und die Strategien der Menschen waren sehr unterschiedlich: Die einen gingen zu Fuß oder benutzen das Fahrrad, andere warteten geduldig oder parkten das Auto (wenn möglich!) woanders, einige wurden richtig ungeduldig und zunehmend fast wütend! Ein paar kleine Unfälle hat es auch gegeben…

Die Kinder fanden das alles mega spannend und hatten ihren Spaß. Mich hat das Treiben der letzten Wochen zu diesem Artikel inspiriert.

Ich habe mich an mein Fastenseminar „Körper – Tempel der Seele“ erinnert in dem wir vom „Körperhaus“ gesprochen haben. Dieser Vergleich ist genial, denn:

Du baust dir jedes Jahr einen neuen Körper.

In jeder Sekunde sterben Milliarden von Zellen in deinem Körper ab und es werden gleichzeitig neue Zellen aufgebaut…dies passiert ohne, dass du etwas davon bemerkst!

Ganz automatisch erneuerst du dich und baust dir so innerhalb eines Jahres (d)ein neues „Körperhaus“…

Wenn es um einen echten Hausbau geht (das weiß ich aus eigener Erfahrung:-)) sind die Menschen total euphorisch:

Sie planen alles ganz ganz genau und informieren sich ausführlich. Sie wollen möglichst die besten Bausteine/Materialien und legen großen Wert auf die Qualität. Schließlich möchte man lange Freude an dem „neuen Haus“ haben und nicht schnell Geld in Reparaturen investieren müssen.

Minderwertige Baumaterialen verwendet kein Mensch freiwillig!

Und beim „Körperhaus“?

Dein Körper(Haus) kann nur aus den Bausteinen aufgebaut werden, die du ihm anbietest!

Wir bieten unserem Körper immer wieder Nahrung (= Bausteine) an, die er nicht oder nur schwer gebrauchen kann. Zudem bieten wir ihm oft zu viel vom Falschen und zu wenig vom Richtigen an…

… uns fehlt oft gutes Baumaterial!

Die Folge: Es kann kein gesunder Körper hergestellt werden.

Eine Analogie zur Baustelle:

Der Bauleiter stellt fest, es fehlt Material und bestellt (= wir haben Hunger)…

… es kommt ein LKW randvoll mit Steinen (= Kalorien) und nur ein Sack Zement (= Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und vor allem hochwertiges Eiweiß)…

… nachdem ein paar Reihen gemauert sind, stellt der Bauleiter erneut fest:

Es fehlt schon wieder Material (= der Körper hat wieder Hunger)…

…die nächste Lieferung besteht dann wieder aus viel zu vielen Steinen (= Kalorien) und vom Zement (= Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und vor allem hochwertiges Eiweiß) wovon eh zu wenig da ist, wird schon wieder zu wenig geliefert…

…die Arbeiten an der Baustelle geraten immer wieder ins Stocken …

… und der Bauleiter wird irgendwann richtig richtig sauer!

Die Grundlage für dein gesundes Körperhaus ist ein ausgeglichenes Säure-Basen-Verhältnis.

Der Säure-Basen-Haushalt ist quasi einer unser vielen inneren Bauleiter:

Es ist ein Regulationsmechanismus unseres Körpers, der das Gleichgewicht zwischen Säuren und Basen in den verschiedenen Körperbereichen reguliert. „Sauer macht nicht lustig!“ Was du über deinen Säure-Basen-Haushalt wissen solltest, dazu habe ich schon mal geschrieben.

Wichtig zu wissen:

Bei der Verstoffwechselung von Fleisch, Milchprodukten, Teigwaren, Fertigprodukten, Kaffee und Alkohol uvm. entstehen Säuren. Diese Säuren sind für unseren Körper gefährlich und müssen mit wertvollen Mineralien (z.B. aus dem Bindegewebe, den Haaren oder den Knochen) neutralisiert werden…

… kann der Körper irgendwann nicht mehr neutralisieren, weil die Säureflut zu groß ist, kommt es zu einem Ungleichgewicht zwischen Säuren und Basen…

…und wir werden dick, hässlich und krank!

Zudem benebelt ein übersäuerter Körper unseren Geist und unsere Intuition… wir werden dann irgendwie konfus und haben das Gefühl nicht mehr ganz „klar“ zu sein.

Die effektivste und einfachste Möglichkeit unseren Säure-Basen-Haushalt zu unterstützen ist eine basenüberschüssige Ernährung. 2:8 lautet die Zauberformel, d.h. für zwei Säuren werden acht Basen benötigt.

Als kleine Orientierungshilfe habe ich für dich eine Bauzeichnung zum Säure-Basen-Verhältnis entwickelt.

Mach es doch wie die Handwerker:

Hänge dir diese Bauanleitung an deinen Arbeitsplatz, sprich in die Küche.

Abonniere meinen kostenlosen Newsletter und ich sende dir diese Übersicht als PDF gratis zu.

Viel Freude und viel Erfolg beim Bau deines Körperhauses!

Säure-Basen-Haushalt

Hast du noch Lust auf mehr?

Interessiert dich der ganzheitliche Ansatz um gesund, fit und sexy zu werden?

Dann lies weiter:

Eine basenüberschüssige Ernährung ist wichtig.

Klar!

Deine Ernährung ist der zentrale Aspekt, wenn es um deine Gesundheit geht.

Aber auch folgende Dinge machen uns „sauer“ und müssen beachtet werden:

  • negative Gedanken (dazu werde ich bald ausführlich schreiben),
  • Stress,
  • eine zu flache Atmung,
  • Bewegungs- und Schlafmangel,
  • übertriebener Sport,
  • Umweltbelastungen und
  • manchmal (oder auch öfters) andere Menschen, (siehe die Spiegelgesetzmethode).

Dein Gefühl oder auch deine innere Stimme weiß was gut für dich ist.

Du spürst was dir gut tut und wo du ins ZU VIEL gerätst.

Körperliche Symptome oder auch deine Konstitution können dir ein Ungleichgewicht aufzeigen.

Nimm die Sprache deines Körper ernst und höre auf dein Gefühl.

Dies ist der wichtigste Schritt!

Falls du dich jetzt fragst, was du sonst noch tun kannst:

Ich habe „10 wertvolle Tipps gegen eine Übersäuerung deines Körpers“ für dich zusammengestellt.

Fazit:

Du bist der Bauleiter, wenn es um dein Körperhaus geht. Du entscheidest, welche Baumaterialien eingesetzt und verarbeitet werden…. und du übernimmst die Verantwortung.

Abschließend gebe ich dir vier ganz einfache Tipps – von Bauleiter zu Bauleiter:

  • Beobachte dich und deine Gewohnheiten
  • Entwickle ein Bewusstsein für dein Leben (mir ist das beim Fasten erstmalig gelungen).
  • Achte auf deine Ernährung
  • Denke ganzheitlich

Hat dir dieser Artikel und meine kleine Bauanleitung gefallen?

Dann teile ihn doch bitte!

2 Kommentare
  • Verena Krais
    veröffentlicht am 22:05h, 12 Mai Antworten

    Liebe Steffi
    danke für das tolle pdf! Das finde ich eine tolle Übersicht und echt gelungen und das werde ich in Zukunft sicher auch gerne mal bei meinen Beratungen weitergeben! Das Wichtigste übersichtlich auf einem Blatt :-). Danke

    • Steffi|blogyourhealth
      veröffentlicht am 07:10h, 13 Mai Antworten

      Hallo Verena,
      vielen Dank für das Kompliment! Ich würde mich freuen, wenn du das PDF weitergibst… gerne lasse ich dir auch kostenlos gedruckte Exemplare zukommen.
      Habe sie auf hochwertigem Papier in großer Stückzahl drucken lassen… Herzliche Grüße in die Schweiz Steffi

Schreibe einen Kommentar